Startseite // Produkte // Download // Bestellung // Support // English // Impressum // AGB
 
  Übersicht . Download . Bestellung . Screenshots . Versionen . Bedienungsanleitung . Updates . Support . FAQ

FAQ <<  Zurück zur Übersicht

Problem: Die Software versendet keine Nachrichten

Wenn mit der Software keine Nachrichten versendet werden können, liegt dies fast immer an einer der drei folgenden Ursachen ...

1. Fehlerhafte Einstellungen für den Postausgangsserver
2. Fehlende Zugriffsrechte auf die Empfängerdatenbank
3. Blockade durch eine Firewall oder Antivirensoftware

 

Lösung 1. Einstellungen für den Postausgangsserver überprüfen

In den Einstellungen der jeweiligen Empfängerliste finden Sie auch die Einstellungen für den Postausgangsserver. Alle Angaben müssen exakt den Vorgaben Ihres Webprovider entsprechen, über dessen Mailserver Sie die Nachrichten versenden wollen. Wenn Sie die Werte nicht kennen, können Sie evtl. in Ihrem normalen Emailprogramm nachsehen und die Einstellungen von dort übernehmen.

  • Ist der Servername richtig geschrieben ?

  • Stimmt die Authentifizierungsmethode, z.B. SSL ? ... dies ist die häufigste Fehlerquelle !

  • Sind der Benutzername und das Passwort richtig geschrieben ?

  • Ist der Port korrekt eingestellt ?

Nur wenn alle Einstellungen korrekt sind, kann die Software den Postausgangsserver kontaktieren und die Nachrichten an den Server weiterleiten. Öffnen Sie zur Überprüfung die Listeneinstellungen.

Newsletter Software - Listeneinstellungen

... so öffnen Sie die Listeneinstellungen

 

Lösung 2. Fehlende Zugriffsrechte auf die Empfängerdatenbank bzw. Programmeinstellungen

Liegt die Datenbank mit dem Empfängern auf einem Netzlaufwerk, hat die Software bzw. der für den Versand der Nachrichten zuständige Mailservice evtl. nicht die nötige Berechtigung, um auf das Laufwerk mit der Datenbank bzw. den Programmeinstellungen zugreifen. Diese Berechtigung können Sie wie folgt vergeben ...

  • Starten Sie zur Änderung der Berechtigung das Programmsetup (Menüpunkt "Datei" -> "Programmeinstellungen"). Auf dem ersten Karteireiter finden Sie den Punkt "Programm - Setup erneut ausführen".

  • Wählen Sie hier "Benutzerdefiniertes Setup".

  • Als letzten Punkt finden Sie die Option "Mailservice mit folgenden Benutzereinstellungen ausführen". Hier können Sie die Berechtigung ändern.

    Benutzen Sie hier folgenden Schreibweisen:
    HOSTNAME\benutzername oder .\benutzername
    DOMAINNAME\benutzername

  • Sie können die Berechtigungen für den Service auch direkt mit Windows ändern. In der Computerverwaltung finden Sie den Punkt "Dienste und Anwendungen". Im Bereich "Dienste" sind alle installierten Windows-Dienste aufgelistet. Der Eintrag "MailList Controller" kann hier bearbeitet werden. Auf dem Karteireiter "Anmelden" können Sie ein anderes Konto mit den entsprechenden Berechtigungen einstellen.

    Beachten Sie, dass evtl. auch die Schreibweise eine Rolle spielt. So muss die Pfadangabe ggf. auch \\meinserver\share\verzeichnis\data statt einfach g:\verzeichnis\data lauten.

Newsletter Software Programmeinstellungen

... so führen Sie das Programmsetup erneut aus

 

Lösung 3. Blockade durch eine Firewall oder Antivirensoftware aufheben

Wenn es die Datensicherheit erlaubt, dann deaktivieren Sie für einen Test kurzzeitig die entsprechenden Programme. Sollte der Versand nun erfolgreich sein, so müssen Sie ggf. der Firewall oder Antivirensoftware den Einsatz von MailList Controller explizit erlauben.

©2014 Arclab®. Alle anderen Marken- und Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Impressum | Kontakt | AGB