Bedienungsanleitung zur Software

Arclab Webformular Generator

Formularelemente

 

Elemente ausw├Ąhlen und einf├╝gen


Das Programm bringt alle wichtigen und typischen Elemente eines Formulars fertig mit. Sie m├╝ssen das entsprechende Element nur noch ausw├Ąhlen und im Formular an der gew├╝nschten Position platzieren. Klicken Sie dazu in der Entwurfsansicht auf das + Symbol ...

 

23

 

Es ├Âffnet sich ein Fenster, in dem alle vorhandenen Elemente aufgelistet sind. W├Ąhlen Sie hier das gew├╝nschte Element aus und klicken Sie auf "Ok". Damit wird das Element im Formular platziert. Neue Elemente k├Ânnen ├╝berall dort eingef├╝gt werden, wo das + Symbol erscheint. Im folgenden Beispiel wahlweise ├╝ber, zwischen oder unter den beiden vorhandenen Eingabeelementen.

 

25

Auch innerhalb einer leeren Zelle kann ein Element eingef├╝gt werden. Platzieren Sie dazu den Mauszeiger ├╝ber die gew├╝nschte Zelle und klicken Sie mit der linken Maustaste. Es ├Âffnet sich ein Kontextmen├╝ mit der Option "Element einf├╝gen" ...

 

26

 

Elemente in eine leere Zelle einf├╝gen


In jede leere Zelle kann nachtr├Ąglich eine Formularelement eingef├╝gt werden. Positionieren Sie dazu den Mauszeiger ├╝ber die gew├╝nschte Zelle und ├Âffnen Sie mit einem Linksklick das Kontextmen├╝. Hier finden Sie die Option "Element einf├╝gen" ...

 

39

 

 

Elemente bearbeiten


Alle Elemente k├Ânnen nach dem Einf├╝gen in das Formular bearbeitet werden. Positionieren Sie dazu den Mauszeiger ├╝ber das gew├╝nschte Element und ├Âffnen Sie mit einem Linksklick das Kontextmen├╝ ...

 

40

 

 

Der Elementname und seine Verwendung


Jedes Element zur Eingabe, Auswahl und Ausgabe hat einen eindeutigen Namen. Dieser wird beim Anlegen eines neuen Elements vergeben. ├ťber diesen Namen kann danach auf den Inhalt des Elements zugegriffen werden ... z.B. f├╝r Berechnungen, Ausgaben oder der ├ťbertragung per Email.

 

Beispiel 1

In das Formular sollen der Vor- und Nachname getrennt eingegeben werden. In einer Zusammenfassung soll der gesamte Name wiederum in einem Textelement ausgegeben werden. Dazu werden zwei Eingabeelemente mit den Namen Vorname und Nachname angelegt ...

 

43

 

Mittels dieser Namen in geschweiften Klammern {Vorname} und {Nachname} k├Ânnen die Inhalte der beiden Elemente nun ausgelesen werden. WICHTIG ... die geschweiften Klammern werden von der Software selbst hinzugef├╝gt und d├╝rfen beim Anlegen nicht eingetragen werden !!!

 

42

 

In einem Text sollen dann die beiden Elementinhalte mittels der Platzhalter {Vorname} und {Nachname} automatisch ausgegeben werden, sobald die Elemente ausgef├╝llt wurden. So k├Ânnen die Inhalte auch per Email oder in eine Datenbank ├╝bertragen werden.

 

Beispiel 2

Die Inhalte von Elementen k├Ânnen auch an andere Elemente ├╝bergeben werden ... z.B. an ein unsichtbares Text - Kombielement, das die Inhalte zu einem neuen Wert zusammenf├╝gt und speichert. Wir legen also zus├Ątzlich ein derartiges Element an. Der Inhalt {Vorname_und_Nachname} des neuen Elements setzt sich nun aus den Inhalten {Vorname} und {Nachname} der beiden anderen Elemente zusammen.

 

45

 

Im Formular kann nun der Inhalt dieses Kombielements wieder ├╝ber dessen Namen {Vorname_und_Nachname} ausgegeben werden. Analog ist dies nat├╝rlich auch f├╝r eine ├ťbertragung per Email oder in eine Datenbank m├Âglich.

 

44

 

 

├ťbersicht ├╝ber die Formularelemente


Mit einem Klick auf das gr├╝ne + Symbol in der Entwurfsansicht ├Âffnen Sie die ├ťbersicht ├╝ber die vorhandenen Formularelemente. Die Elemente sind innerhalb der ├ťbersicht thematisch geordnet ...

 

29

 

 

<< zur├╝ck zum Inhaltsverzeichnis